Pressemitteilung

Kontaktlinsen für Kinder? Aber sicher!

Positive Ergebnisse des BVA-Junior-Projekts

WIESBADEN 02.06.2012 – Kontaktlinsen sind auch für Kinder eine sinnvolle Möglichkeit, um einen Sehfehler zu korrigieren. Tragen kurzsichtige Kinder fachgerecht angepasste, formstabile Kontaktlinsen, dann verlangsamt sich möglicherweise sogar die Zunahme der Kurzsichtigkeit im Vergleich zu gleichaltrigen Brillenträgern. Beim Kontaktlinsenkongress des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands (BVA) erläutert Dr. med. Dorothea Kuhn, Riedlingen, unter welchen Voraussetzungen Kinder von Kontaktlinsen profitieren.

Lange Zeit waren Augenärzte zurückhaltend, schon Kindern Kontaktlinsen anzupassen. „Insbesondere die vielen Komplikationsfälle mit Austauschsystemen sorgten für Bedenken“, erläutert Dr. Kuhn. Über diese weichen Linsen geraten leichter Krankheitserreger ins Auge, wenn Hygieneregeln nicht sorgfältig beachtet werden. Es gibt aber eine Alternative, erläutert Dr. Kuhn: „Heute ist bekannt, dass formstabile Linsen nur sehr selten Komplikationen verursachen und allgemein als sicher bewertet werden.“ Die formstabilen Linsen verursachen allerdings zu Beginn ein etwas stärkeres Fremdkörpergefühl als weiche Kontaktlinsen. Deshalb wurden sie früher nur bei speziellen Krankheitsbildern auch für Kinder verwendet. Heute stehen jedoch neue, hochwertige Materialien zur Verfügung und die technischen Möglichkeiten, die Hornhaut zu vermessen und Kontaktlinsen dann exakt ans Auge anzupassen, sind deutlich besser geworden. Dr. Kuhn: „Deshalb sind heute die Voraussetzungen erfüllt, um auch Kindern eine Kontaktlinsenanpassung auf höchstem Niveau zu bieten.“

Erfahrungen über fünf Jahre

Seit 2006 läuft das BVA-Junior-Projekt. Dabei versorgen ausgewählte Spezialisten in ihren Praxen Kinder mit High-Tech-Kontaktlinsen. Von großer Bedeutung ist dabei die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kindern und ihren Eltern. Die Teilnehmer des Projekts haben ihre Erfahrungen an Dr. Kuhn weitergeleitet. Ihr Fazit lautet: „Die Auswertung über fünf Jahre zeigt, dass das System funktioniert und empfohlen werden kann. Die formstabilen Linsen werden auch über eine lange Zeit hin gut vertragen. Inzwischen gibt es Hinweise, dass die Kurzsichtigkeit der Kinder, die Linsen tragen, langsamer zunimmt als es bei gleichaltrigen Brillenträgern zu beobachten ist.“


 

Herausgeber:
Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
Tersteegenstr. 12, 40474 Düsseldorf

Pressekontakt:
Pressereferat: Dr. med. Ludger Wollring
Tersteegenstr. 12, 40474 Düsseldorf
Tel. (0152) 530 784 96
Fax (0211) 430 372 0
presse(at)augeninfo.de
www.augeninfo.de

Zum Seitenanfang