Augenarzt: Mein Traumberuf

Das Auge ist vermutlich das wohl spannendste und faszinierendste Organ des menschlichen Körpers. Augenärzte lernen dieses kleine Wunder zu verstehen, gesund zu halten, vor ernsthaften Sehstörungen zu schützen und Erblindung zu vermeiden.

Wir sehen das linke Auge einer Frau mit Augenbraue und Wimpern. Das strahlend blaue Auge leuchtet und sieht den Betrachter direkt an.
Das strahlend blaue Auge einer Frau.

Denn der Augenarzt schaut nicht nur auf, sondern auch tief in die Augen hinein, um zu prüfen, ob die Augen gesund sind. Dabei spielt das Alter der Patienten keine Rolle: Schon Säuglinge und Kinder sollten frühzeitig und regelmäßig zur Vorsorge gehen genauso wie Senioren, deren gute Sicht im Alter häufig durch Erkrankungen bedroht ist. Der Augenarzt schafft Klarheit.

Augenärzte vermitteln Lebensqualität

In kaum einem anderen medizinischen Fachgebiet kann eine Heilung so viel Lebensqualität bedeuten, wie in der Augenheilkunde. Oft treten Sehverschlechterungen schleichend auf. Man bemerkt die Erkrankung erst, wenn unverkennbare Anzeichen bestehen. Patienten mit einer deutlichen Sehminderung vergleichen den Verlust an Lebensqualität mit so schweren Krankheiten wie einer instabilen Angina Pectoris oder einem schweren Schlaganfall. Der Moment aber z.B. nach Operation einer Katarakt wenn aus einem trüben, diffusen Blick wieder eine klare und deutliche Sicht geworden ist, beschreiben Patienten nicht selten als einen magischen Moment. Ein wundervolles Gefühl für den Patienten, aber auch für den Augenarzt.

Moderner Beruf mit Zukunft

Das Auge, auch wenn es vergleichsweise klein erscheint, bringt ein hohes Maß Abwechslung und Vielfältigkeit für den Augenarzt mit sich. Denn die Vermeidung der häufigsten Erblindungsursachen Katarakt, Glaukom, diabetische Retinopathie, und Makuladegeneration ist und bleibt eine tägliche Herausforderung. Und gerade in einer alternden Gesellschaft steigt die Nachfrage nach augenärztlicher Leistung , da die meisten Augenerkrankungen erst mit zunehmendem Alter auftreten.

Gleichzeitig entwickelt die moderne Medizintechnik stetig neue Verfahren der Behandlung und Diagnostik. Dabei hilft dem Augenarzt, dass er fast alle Pathologien am Auge mit Hilfe von verschiedenen optischen Geräten direkt sehen kann. Die Beschäftigungsmöglichkeiten wie Niederlassung, Partnerschaft oder Anstellung sind vielfältig, so dass z.B. auch eine Augenärztin mit Familie einen zur Lebenssituation passenden Aufgabenbereich finden wird.

Ein breites und gut organisiertes Fortbildungsangebot von Fachtagungen und (internationalen) Kongressen für Augenärzte sorgt dafür, dass Augenärzte in Deutschland über ein hervorragendes Wissen zum Wohle der Patienten verfügen.

Interesse?

Sollten wir, wenn Sie Medizinstudent oder junger Arzt sind, Ihr Interesse geweckt haben, sprechen Sie mit Ihrem Augenarzt oder erkundigen Sie sich in der Geschäftsstelle , nach einer Weiterbildungsstelle in Ihrer Nähe. Sie sind schon Augenarzt oder Augenärztin und denken an die Gestaltung Ihrer Zukunft? Warum nicht in der eigenen Praxis?


Weiterführende Links

Augenheilkunde: Ein Hauch von Magie (Artikel im Deutschen Ärzteblatt)