Wann zum Augenarzt

Früherkennung von Augenerkrankungen macht deren Behandlung einfacher und erfolgreicher. Ein regelmäßiger Check-up beim Augenarzt gibt Sicherheit.

Ein Augenarzt nimmt bei einer älteren Patientin eine Untersuchung des Auges vor.
Vorsorge-Untersuchung zur Kataraktoperation

Empfehlungen der Augenärzte:

Amblyopievorsorge

zur Früherkennung von Schielen und Fehlsichtigkeit durch den Augenarzt

  • mit 6 Monaten bei erhöhtem Risiko (Schielen, Fehlsichtigkeit in der Familie, Frühgeburtlichkeit)
  • mit 31-42 Monaten bei allen Kindern

Früherkennung des Glaukoms (Grüner Star)

zur Verhinderung von vermeidbarem Sehverlust (Risiko steigt mit höherem Lebensalter an)

  • ab dem 40. Lebensjahr
  • ab dem 30. Lebensjahr für dunkelhäutige Patienten
  • für jeden Patienten mit Verwandten 1. Grades, die unter einem Glaukom leiden

Netzhautvorsorge-Untersuchung

zur Verhinderung von Netzhautablösungen

  • jährlich für Kurzsichtige (ab 3 Dioptrien) jeder Altersstufe

AMD-Früherkennungsuntersuchung (Erkrankung des Lesezentrums)

zur Verhinderung schleichender Sehverschlechterung (Risiko steigt mit dem Alter)

  • · ab dem 60. Lebensjahr

Augenarzt-Check für Verkehrsteilnehmer zur Vermeidung von Gefahrensituationen

  • · ab dem 40. Lebensjahr

 

 

 


Weiterführende Links

Glaukomfrüherkennung