Gesunde Augen im Winter

Unsere Augen haben es im Winter nicht leicht: Der ständige Wechsel von kalten Außen- und warmen Innentemperaturen und die trockene Heizungsluft machen der Hornhaut und der Bindehaut zu schaffen. Patienten mit einem trockenen Auge haben es jetzt besonders schwer. Die Gefahr von Entzündungen ist groß. Ihr Augenarzt berät Sie kompetent, was Sie prophylaktisch und therapeutisch tun können.

Ein Vater spielt mit seinem kleinen Sohn im Schnee. Die Sonne strahlt. Beide tragen Sonnenbrillen.
Auch im Winter sollte man seine Augen vor der Sonne schützen.

Häufig reicht schon regelmäßiges Stoßlüften, um die Augen zu schonen. Auch das Aufstellen von Wasserschalen auf den Heizkörpern trägt zu einer ausgewogenen Luftfeuchtigkeit bei. Zugluft sollte gemieden werden, denn sie kann die Augenoberfläche reizen und entzieht ihr zusätzlich Feuchtigkeit. Wenn die Augen bereits gestresst sind, reagieren sie übrigens noch empfindlicher auf einseitige Belastungen, wie etwa langes Arbeiten am Bildschirm. Regelmäßige Pausen und bewusst häufiges Zwinkern sind daher Pflicht.

Wintersonne nicht unterschätzen

Auch die Sonne hat es in sich, denn im Winter ist die UV-Strahlung besonders gefährlich. Gegen all diese Einflüsse kann und sollte man seine Augen schützen, damit sie auch in Zukunft noch Scharfblick beweisen können. Beim Wintersport sollte man keinesfalls vergessen, an den passenden Sonnenschutz  zu denken. Denn gerade in den Bergen ist ein optimaler Schutz wichtig, da die Intensität der Sonnenstrahlung mit der Höhe zunimmt. Außerdem schützt eine gute Sonnenbrille vor der frostigen Zugluft bei der Abfahrt. Wer seine Augen hingegen schutzlos den Naturgewalten aussetzt, dem drohen Entzündungen der Hornhaut oder der Bindehaut. Langfristig können die UV-Strahlen außerdem die Linse eintrüben und das Sehvermögen einschränken.

Doch auch im Flachland sollte man die Gefahr durch UVA- und UVB-Strahlung nicht unterschätzen. Besonders gefährdet sind die Augen, wenn Schnee liegt, denn dieser reflektiert bis zu 95 Prozent des Lichtes. Einen optimalen Sonnenschutz gewährleisten Sonnenbrillen mit Breitband-UV-Schutz und einem passgenauen Gestell. Ganz wichtig ist, dass die Brille das CE-Zeichen trägt. Es garantiert, dass das Modell den in Europa gültigen Qualitätsanforderungen entspricht. Ein weiterer wichtiger Punkt ist ein ausreichender Seitenschutz, der die Augen vor seitlich einfallender UV-Strahlung schützt.